Wie lange wartet man auf Hochzeitsfotos?

Nun ist die Hochzeit vorbei und es ist hoffentlich alles reibungslos verlaufen. Der Fotograf hat alles richtig gemacht, die Bilder sind im Kasten und alle sind vorerst mal glücklich.

Jedes Brautpaar möchte die Hochzeitsfotos natürlich so schnell wie möglich haben. Wie lange wartet man eigentlich im Regelfall auf die Hochzeitsbilder?

 

Jeder Fotograf arbeitet anders und hat im Regelfall einen eigenen Stil. Der Eine macht eher "natürlichere" Hochzeitsfotos ohne oder mit ganz wenig Bildbearbeitung. Der Andere bearbeitet die Bilder aufwendig. Dementsprechend benötigt er auch deutlich mehr Zeit, bis er die Bilder ausliefern kann (das hat verständlicherweise auch eine Auswirkung auf den Preis).

Hier muss der Kunde entscheiden, was ihm lieber bzw. wichtiger ist. Schnell, unkorrigiert,  korrigiert aber unbearbeitet, oder gut korrigiert, retuschiert und bearbeitet. Meiner Meinung rentiert sich die aufwendige Bildbearbeitung vor allem bei Portraits. Denn meiner Meinung nach sind es wirklich sehr wichtige Bilder, die das Brautpaar ganzes Leben lang begleiten und mit Sicherheit mehrere hundert Mal angesehen werden. Aber wie gesagt, der Kunde ist König und soll es selbst entscheiden.

 

Jeder Fotograf verfolgt seine eigene Taktik. Der eine versucht in der Hauptsaison, also im Sommer, so viele Aufträge wie möglich zu erledigen, und im Herbst/Winter, wenn es dann ruhiger wird, werden die Hochzeitsaufnahmen dann erst bearbeitet und/oder die Fotobücher designt. Bei so einem Fotografen dauert die Auslieferung dementsprechend auch länger, oft bis zu einem Jahr.

Andere Kollegen arbeiten anders. Es wird je ein Auftrag erst fertig abgearbeitet, die Hochzeitsfotos werden ausgeliefert, und dann erst wird der nächste Auftrag angegangen. So ein Fotograf braucht dementsprechend auch deutlich weniger Zeit zum Ausliefern der Hochzeitsbilder.

 

Es gibt auch Fotografen, die diese beiden Taktiken kombinieren. Das heißt, sie nehmen nicht jeden Auftrag an, sondern lassen sich ein paar Wochen Zeit dazwischen, damit sie den vorigen Auftrag wenigstens zu 50 oder 70 Prozent fertig machen können. Eine gesunde Mischung so zu sagen.

Manche Fotografen lagern die Bildbearbeitung komplett aus und lassen es von externen Dienstleistern erledigen. Der Fotograf konzentriert sich also rein auf das Fotografieren.

 

Das Fertigstellen eines kompletten Auftrages (in unserem Fall sind es Hochzeitsfotos) kann mehrere Wochen dauern, ja nach dem welchen Stil Ihr Fotograf hat und was Sie haben möchten bzw. bestellt haben.

Deswegen können es sich die Fotografen oft gar nicht leisten je einen Auftrag fertig zu machen, bevor sie den nächsten annehmen. Oder sagen wir es mal anders, der Kunde wird oft diesen Aufwand nicht bezahlen wollen. Denn würde der Fotograf nur bspw. einen Auftrag im Monat erledigen, müsste er vom Kunden so viel Geld verlangen, dass er davon leben könnte. Deswegen werden viele Hochzeitsfotografen gezwungen mehrere Aufträge pro Monat erledigen zu müssen, damit sie ihren Lebensunterhalt finanzieren können. Aus diesem Grund kommt es für den Kunden oft zu unerwünschten Wartezeiten.

Hier spielt natürlich auch eine Rolle, ob der Fotograf seine Tätigkeit haupt- oder nebenberuflich ausübt.

 

Es ist sehr schwierig pauschal zu sagen, wie lange das Brautpaar auf die Hochzeitsfotos im Durchschnitt warten muss. Es spielen oft mehrere Faktoren eine Rolle (ein paar davon habe ich oben bereits beschrieben). Aus diesem Grund empfehle ich Ihnen sich bei dem Fotografen zu erkundigen, am besten natürlich vor der Hochzeit, damit es später nicht zu bösen Überraschungen kommt.

 

Im Regelfall entstehen bei mir während einer zwölfstündigen Buchung in etwa 1500 bis 2000 Bilder. Das ist eine ganze Menge. All diese Bilder müssen aufwendig gesichtet werden. Bis die besten 300-600 Bilder rausgesucht sind, vergehen in der Regel etwa 6 Stunden. Und das war erst die Sichtung, noch nicht mal Korrektur geschweige denn Bildbearbeitung.

Dann entscheide ich mich im Laufe der Korrekturen (hier optimiere ich die Bilder und verleihe ihnen einen passenden Look), welche Bilder ich aufwendiger Bearbeiten möchte. Wenn ich alle Bilder korrigiert habe, beginne ich mit der Bildbearbeitung der auserwählten Aufnahmen (hier kommt der allbekannte Adobe Photoshop zum Einsatz). Im Laufe dieser Bearbeitung achte ich darauf, welche Bilder besonders hervorstechen und des Fotobuches "würdig" sind (würdig sind sie natürlich alle, aber man kann ja das Fotobuch nicht 100 Seiten dick werden lassen).

Nachdem ich mit der Bildbearbeitung fertig bin, fange ich mit dem Fotobuch an. Das Designen nimmt in etwa 20 Stunden in Anspruch (jedes Fotobuch behandele ich individuell und nutze keine Services der externen Anbieter oder irgendwelche Standard-Vorlagen).

 

Bei mir wartet der Kunde im Regelfall zwischen 2 (ohne Fotobuch) und 8 (mit Fotobuch) Wochen auf seine Hochzeitsfotos, je nach Größe und Komplexität des Auftrags.

 

Es sei auch erwähnt, dass eine gute Qualität oft einfach mehr Zeit benötigt. Wenn Sie also Ihren Hochzeitsfotografen gefunden haben und von seinen Referenzbildern begeistert sind, ist es oft gar nicht so schlimm, wenn Sie ein paar Monate auf Ihre Hochzeitsfotos warten müssen. Die Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude.

 

In dem Sinne - eine schöne Hochzeit und alles Gute wünsche ich Ihnen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0