Sigma 35mm f/1.4 Art E-Mount Test & Review vs. Zeiss 35mm f/1.4 Sony FE.

Sony E-Mount hat Zuwachs bekommen - das neue Sigma 35mm f/1.4 Art. Nach und nach stattet Sigma seine tollen Art Objektive mit E-Mount aus. Unter 35mm gab es bis vor Kurzem nur eine einzige native Möglichkeit mit Autofokus - das Zeiss Distagon 35mm f/1.4. Nun sind auch andere Hersteller wie Samyang und Sigma ins Sony E Bajonett eingestiegen und das ist gut so. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft und wir Verbraucher profitieren davon.

Doch diesmal geht es um Sigma 35mm f/1.4 Art.

In den letzten 12 Monaten nutzte ich das Zeiss Distagon 35mm, weil es keine Alternativen gab. Sigma Art Objektive gab es mit allen möglichen Bajonett Anschlüssen, nur nicht mit E-Mount. Doch seit es das Sigma 35mm als native Möglichkeit gibt, hat es mich interessiert, wie gut das Objektiv gegenüber dem Zeiss abschneidet.

Sigma Art Objektive sind genial. Sie sind meist sehr scharf schon bei Offenblende und haben einen guten Autofokus. An DSLR gab es hin und wieder Probleme mit dem Fehlfokus, doch seit der On Sensor Messung der DSLM´s gehört dieses Problem der Vergangenheit an. Es geht nun rein um das Tempo, wie schnell also das Objektiv fokussiert.

Vergleich Sigma 35mm Art vs. Zeiss Distagon 35mm f/1.4 FE. Vorwort.

Ich habe diesen Vergleich in erster Linie für mich gemacht und habe mich dann entschieden, meine Erkenntnis mit dir zu teilen. Ich teste für mich nur die Sachen, die für mich interessant sind und führe jeden Vergleich gewissenhaft aus. Ich achte stets auf gleiche Einstellungen in den Kameras und auch beim Entwickeln und verkleinern der Bilder stelle ich alles gleich ein.

In diesem Vergleich diente mir meine Sony A7RIII als Test-Body. Ich habe mich bewusst für die A7RIII und nicht für die A9 entschieden, weil sie mit ihrem 42 Megapixel Sensor die Objektivschwächen besser aufdeckt.

 Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen.

Sigma 35mm Art vs. Zeiss 35mm. Größe und Gewicht.

Die beiden Objektive wiegen fast gleich viel. Der Unterschied beträgt laut meiner Küchenwaage 105 Gramm (mit Geli, aber ohne Objektivdeckel und Bajonettkappe), was in der Praxis keine Rolle spielt. Bei der Größe sind die beiden ebenfalls nahezu identisch. Das Zeiss ist etwa 1 cm kürzer, was ebenso keine Rolle spielt. Beide Objektive fühlen sich an der Kamera nahezu identisch an, man merkt jedenfalls nach dem Wechsel nicht wirklich einen Unterschied.

Sigma 35mm f/1.4 Art vs. Zeiss 35mm f/1.4 FE. Verarbeitung.

Beide Objektive sind sehr gut verarbeitet. Das Sigma Art schaut wie immer nach einem Art aus, das Zeiss nach einem Zeiss :) Beide Objektive sind absolut robust und hochwertig verarbeitet.

Zeiss hat wie so oft diese schwarz eloxierte Metalloberläche, welche sehr kratzerempfindlich ist. Mein 35er Distagon hatte schon nach ersten Tagen normaler Benutzung erste Abnutzungserscheinungen. An manchen Stellen wie z.B. vorne am Anschluss von Gegenlichtblende hatte ich sehr schnell Abschürfungen und Kratzer. Genau so war es damals bei meinem Sony Zeiss 24-70mm f/4, Zeiss 55mm f/1.8 und Sony Zeiss 16-35mm f/4. Ich mag diese Zeiss Oberfläche aus diesem Grund überhaupt nicht. Meine Sigma Objektive waren zu DSLR Zeiten teilweise in deutlich heftigerer Benutzung und hatten nie solche Abschürfungen.
Von daher sehe ich Sigma 35mm Art im Punkt Verarbeitung vorne.

Sigma 35mm f/1.4 Art. Autofokus.

Mit dem Zeiss 35mm war ich bezogen auf Autofokus relativ zufrieden. Das Sigma ist ebenfalls schnell, jedoch merkt man einen kleinen Unterschied zum Zeiss, welches noch etwas schneller fokussiert. Wenn man die beiden Objektive direkt nebeneinander vergleicht, merkt man es. Zeiss ist gefühlt ca. 20% schneller beim Fokussieren. Wenn man dagegen mit den beiden Objektiven ganz normal fotografiert, merkt man kaum einen Unterschied. Beide Objektive fokussieren schnell genug und sehr präzise.

Bei der Präzision war ich übrigens sehr überrascht. Mit dem Zeiss hatte ich schon immer Autofokus-Aussetzer. Manche Bilder wurden nicht ganz scharf, weil der Fokus nicht ganz korrekt gesessen hat. Immer wieder hatte ich in den vergangenen 12 Monaten solche Fälle und hielt es für normal.

Bei meinem Vergleich zwischen dem Zeiss und dem Art hatte ich wieder ein paar Bilder, wo der Autofokus beim Zeiss nicht ganz korrekt saß. Interessanterweise saß der Autofokus beim Sigma 35mm Art immer und zu 100%, bei identischen Aufnahmen und Situationen. Das zeigt mir, dass Sigma hier mit dem Einstieg ins E-Mount von Sony eine ganz tolle Arbeit geleistet hat.

Das Zeiss punktet dagegen mit seiner Lautstärke. Der Autofokus ist bei ihm eigentlich lautlos, man hört nix davon. Das Sigma 35mm Art ist dagegen hörbar. Das von den DSLR Versionen bekannte „Autofokus-Motorrauschen“ ist nach wie vor vorhanden. Das stört einen Fotografen wenig bis gar nicht, bei einem Videofilmer kann es dagegen anders aussehen.

Als ich mein Model auf mich zulaufen lies, merkte ich keine Unterschiede bei der Treffsicherheit. Beide Objektive haben dabei in etwa 90% korrekt fokussierter Bilder geliefert. Auch wenn Zeiss bei Fokussiergeschwindigkeit etwas schneller zu sein scheint, konnte ich bei ihm zumindest in diesem Versuch keinen Vorteil erkennen.

Wenn man AF-S benutzt, fokussiert Sigma im Vergleich zum Zeiss spürbar langsamer und ruckelt mehr. Bei AF-C merke ich dagegen fast keinen Unterschied. Und da ich fast ausschließlich AF-C nutze, ist mir der Unterschied bei AF-S ziemlich egal.

Sigma 35mm f/1.4 Art vs. Zeiss Distagon 35mm f/1.4 FE, Autofokus.
Sigma 35mm f/1.4 Art vs. Zeiss Distagon 35mm f/1.4 FE, Autofokus.

Sigma 35mm Art vs. Zeiss Distagon 35mm FE. Schärfe.

Das Zeiss 35mm nutze ich wie bereits erwähnt seit ca. 12 Monaten. Während das Objektiv an einer Sony A9 mit ihren 24 Megapixel Auflösung bei Blende f/1.4 noch ordentlich scharf abbildet, wirkt es an dem Sonys 42 Megapixel Sensor der A7RIII nicht mehr so scharf. An der A7RIII hat mich die Schärfe bei f/1.4 meist nicht überzeugt.

Im direkten Vergleich mit dem neuen Sigma 35mm Art stinkt das Zeiss ziemlich ab. Das Art ist dem Zeiss in Sachen Schärfe bei offener Blende eindeutig überlegen. Den Unterschied sah ich auch ohne direkter Gegenüberstellung sofort. Doch als ich die beiden Objektive direkt anhand identischer Aufnahmen verglichen hatte, war ich ein wenig erschrocken, um wie viel schärfer das Sigma ist. Klar, ich hatte nur je ein Exemplar von jedem Objektiv da. Es kann also durchaus sein, dass entweder mein Zeiss zu schlecht oder das Sigma außergewöhnlich gut ist. Eine Möglichkeit jeweils 10 verschiedene Exemplare zu vergleichen, habe ich aber nicht, also beschränke ich mich auf das, was mir zur Verfügung steht.
Die beiden Objektive habe ich anhand von Portraits getestet. Ich habe sowohl Aufnahmen aus der Nähe gemacht als auch aus Entfernung. Ich habe zwei Tage hintereinander getestet, sowohl indoor als auch outdoor, mit AF-S und AF-C, mit Eye-AF und Einzelfeld, sowohl gleiche als auch unterschiedliche Aufnahmen. Das Ergebnis war immer gleich - das Sigma Art ist einfach schärfer, und zwar sehr gut sichtbar schärfer. Das Zeiss 35mm ist erst bei Blende f/2 in etwa so scharf wie das Sigma Art bei Blende f/1.4.
Der Punkt Schärfe geht definitiv an Sigma. Aber schau selbst:

Das Sigma 35mm Art ist gnadenlos scharf, extrem scharf, sichtbar schärfer als Zeiss 35mm. Sigma deckt jede Hautfalte, jedes Härchen, jedes Pickelchen, jede Hautpore auf. Bei einem Portrait ist es nicht immer von Vorteil. Zur Not müsste man schnell mit einem Weichzeichner drüber gehen.

Insgesamt sieht es beim Sigma so aus, als wäre die Schärfeebene tiefer als beim Zeiss. Was beim Zeiss bereits in Unschärfe verläuft, ist beim Sigma noch scharf. Die Zeiss Optik ist wohl auf eine andere Art der Abbildung ausgelegt.

Sigma 35mm f/1.4 Art E-Mount vs. Zeiss Distagon 35mm f/1.4 FE. Bokehkreise.

Beim Bokeh gibt es mehrere Faktoren, auf die man als Fotograf achtet. Zum einen ist es die Weichheit bzw. die Homogenität, mit welcher der Hintergrund wiedergegeben wird, zum anderen achtet man auf die Bokehkreise, dass diese schön rund, weich, ohne Zwiebelringe und sog. Cat Eyes (Katzenaugen) am Rand abgebildet werden.

Während mich die Katzenaugen eher weniger interessieren, interessieren mich die Homogenität und Weichheit des Hintergrunds umso mehr. Dann schauen uns wir doch mal an, wie gut die beiden Objektive bei gleichen Einstellungen abschneiden.

Ich fange mal mit den Bokehkreisen in der Mitte an:

Zumindest im Zentrum würde ich Bokehkreise des Sigmas bevorzugen. Die Bokehkreise vom Zeiss zeigen sichtbar mehr vom Zwiebelringeffekt, was mir nicht so gut gefällt. Dafür sind sie aber minimal runder.

Und wie sieht es am Rand aus?

Auch am Rand sieht man dasselbe Bild. Insgesamt sieht es von der Rundheit her sehr vergleichbar, doch Zeiss macht aus den Bokehkreisen viel mehr Zwiebelringe. Beim Sigma sieht es definitiv besser aus. 

PS: achtet bitte nicht auf die Streifen im Hintergrund, diese kommen vom empfindlichen elektronischen Verschluss der A7RIII.

Sigma 35mm f/1.4 Art E-Mount vs. Zeiss Distagon 35mm f/1.4 FE. Bokeh beim Portrait.

Der für mich viel wichtigere Punkt ist das Bokeh bzw. Freistellung im Freien, z.B. im Grünen oder bei Portraits on location. Hierzu habe ich viele Vergleichsbilder sowohl indoor als auch outdoor gemacht. Das Ergebnis war immer gleich, deswegen zeige ich dir hierzu nur ein paar Beispiele.

Schauen wir es uns doch mal die Sache näher an (das Gesicht des Models mache ich unkenntlich, weil es so abgemacht wurde):

Und hier noch ein anderes Beispiel aus etwas mehr Distanz:

Man sieht durchaus, dass Zeiss 35mm FE im Hintergrund deutlich ruhiger und sanfter wirkt. Sigma wirkt dagegen sichtbar gröber bzw. harscher. Das Bild aus dem Zeiss wirkt auf mich im Vergleich zum Sigma 35mm Art Bild wie klarheitreduziert. Wie wir bereits oben gesehen haben, ist Sigma auch deutlich schärfer in der Abbildung. Es zeichnet klarer und schärfer. Das Sigma Bild kann ich ohne große Probleme an das Zeiss Bild anpassen, in dem ich die Klarheit des Bildes reduziere. Und das  gelingt natürlich deutlich einfacher, als die nicht vorhandene hohe Schärfe beim Zeiss herzuzaubern.

Schau selbst! Ich habe 20 Sekunden Zeit investiert, ein paar Regler beim Entwickeln vom RAW verschoben, und schon sehen die beiden Bilder sehr vergleichbar aus. Trotzdem bildet das Sigma 35mm f/1.4 Art im Gesicht nach wie vor schärfer ab und die Bilder sehen dabei fast identisch aus:

Das geht natürlich nicht bei jedem Bild so einfach und schnell. Wenn man beispielsweise ein Bild mit einem sanften und langen Verlauf hat, zum Beispiel ein Ganzkörper-Portrait aus Entfernung, wird das Anpassen vom Bokeh schwieriger gehen. Aber ich habe noch andere, bessere Tricks auf Lager, wo man das Bokeh noch besser angleichen könnte. Dazu muss man aber schon im Photoshop mehrere Minuten Zeit investieren.

Man kann also durchaus sagen, ja, Zeiss hat insgesamt ein weicheres Bokeh. Allerdings kann man diesen Look, wie wir gerade gesehen haben, oft ganz schnell auch beim Sigma erzeugen, indem man dem Bild etwas Klarheit entzieht und zusätzlich etwas Kontrast dazu gibt. Die Schärfe lässt sich dagegen nicht einfach so erzeugen, wenn sie in der Aufnahme fehlt. Von daher bevorzuge ich die Abbildung des Sigma 35mm Art's, auch wenn das Bild vom Zeiss wirklich etwas "plastischer" wirkt.

Sigma 35mm f/1.4 Art vs. Zeiss 35mm f/1.4 FE. Meine Meinung.

Kurz und knackig: das Sigma ist in meinen Augen das bessere Objektiv.

Warum? Weil:

  1. vom Autofokus her vergleichbar schnell und sogar etwas treffsicherer ist
  2. es bei offener Blende sichtbar schärfer ist
  3. es nicht so eine kratzerempfindliche Oberfläche wie das Zeiss hat
  4. es deutlich günstiger ist (kostet aktuell gerade mal die Hälfte!)
  5. es keinen Blendenring hat

Das Zeiss hat zwar auf den ersten Blick ein etwas schöneres Bokeh, doch das geht auf Kosten der Schärfe, und zwar sichtbar. Dazu kommt noch, dass das Zeiss Objektiv diesen verdammten Blendenring hat, den ich immer versehentlich verstelle, passiert mir echt dauernd! Auch wenn er am Anschlag eingerastet ist, rastet er bei mir zum Beispiel beim Objektivwechsel sehr oft raus und verstellt so die Blende. Ich bin kein Filmer und brauche die stufenlose Blendenverstellung nicht. Das Ding stört mich ungemein! Zum Glück hat Sigma keins!

Stand heute, ich habe mein Zeiss 35mm verkauft und bin auf Sigma umgestiegen. Nebenbei habe ich noch knapp 400€ "erwirtschaftet", weil das Zeiss selbst gebraucht deutlich teurer ist als das Sigma 35mm Art neu kostet.

Es sei noch gesagt, dass ich mit dem Zeiss bis dahin relativ zufrieden war. Ja, der Autofokus hat bei ihm manchmal nicht gesessen. Ja, es war bei f/1.4 nicht perfekt scharf. Dennoch habe ich einige tolle Aufnahmen mit dem Objektiv gemacht. Doch nach dem Vergleich mit dem Sigma wird mir das Zeiss nicht mehr so viel Spaß bereiten, das weiß ich einfach. Ich werde immer daran denken, dass es mit dem Sigma noch besser gehen würde, "Ach hättest du jetzt nur Sigma drauf....". Dieses Gefühl kennst du bestimmt auch.

Natürlich ist das Zeiss nach wie vor ein gutes Objektiv, keine Frage. Aber das Sigma hat sich bei mir doch durchgesetzt und das Zeiss vom Platz verdrängt.

Die Entscheidung Zeiss 35mm f/1.4 vs. Sigma 35mm f/1.4 Art kannst du dir wie folgt beantworten: bist du eher ein Fan von sehr guter Schärfe oder fährst du eher auf das letzte Quäntchen Bokeh ab? Wenn du ein Schärfe Fan bist, nimm das Sigma, dieses ist definitiv schärfer. Wenn du dagegen auf Bokeh und sog. "Zeiss Look" abfährst sowie einen etwas schnelleren Autofokus bevorzugst, nimm das Zeiss. Allerdings müsstest du dann knapp 700€ oben drauf legen.

Beide Objektive sind sehr gut und jedes einzelne ist auf eine gewisse Art und Weise etwas anders als das andere. Höre also bei deiner Entscheidung entweder auf dein Bauchgefühl oder lass einfach deine Geldbörse entscheiden.

Eine abschließende Bitte von mir.

Du siehst auf meiner Webseite keine lästigen Werbeanzeigen und ich will dir nix verkaufen oder andrehen. Ich will nicht mal deine Email Adresse wissen, um dir später Werbenachrichten zu schicken. Dass du diesen Artikel gerade gelesen hast und hoffentlich informativ fandest, war also für dich völlig kostenlos.

So ein Test bedeutet aber einiges an Aufwand und nimmt nicht wenig Zeit in Anspruch. Wenn dir also dieser Artikel in irgendeiner Weise geholfen hat, dann würde ich mich freuen, wenn du meine Bemühungen etwas unterstützt. Dafür musst du eigentlich nix ungewöhnliches tun. Du klickst einfach auf den Amazon oder ebay Link unterhalb (oder speicherst diesen für spätere Einkäufe) und kaufst dort entweder das hier getestete Objektiv oder einfach irgendwas, was du halt so immer auf Amazon bzw. ebay kaufst. Das kann alles mögliche von einem Film bis zur Waschmaschine sein. Damit unterstützt du meine Bemühungen mit ein paar Cent oder Euro. Dich kostet's nix und mir schwindet nicht so schnell die Lust auf weitere Vergleiche ;)

Vielen Dank dafür im Voraus!

Oder kauf etwas auf ebay:

>>>ebay Deutschland<<<

Sigma Art 35mm und 50mm werden momentan sogar mit 50€ Sofortabzug angeboten (gilt bis 24.12.2018)

Hast du Fragen oder möchtest einen Kommentar hinterlassen? Unterhalb kannst du es gerne tun:

Kommentare: 0